Startseite » Datencenter » TuS Metzingen

Mannschaftsfoto

Mannschaftsfoto

Kader

Kader

Nr. Name Position Geburtsdatum

Zugänge

Zugänge

Name Position Geburtsdatum Verein

Abgänge

Abgänge

Name Position Geburtsdatum Verein

Verein

Verein

Der Turn- und Sportverein Metzingen hat eine lange Tradition und so auch der Handballsport, der mittlerweile nicht mehr vom TuS Metzingen wegzudenken ist. Als Talentschmiede hat sich hier insbesondere der Frauenhandball etabliert.
    
Der Ursprung des Metzinger Handballs liegt in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg und trug somit zu der frühen Förderung dieses Sports in Deutschland bei. Zu Anfang gab es nur Herrenmannschaften, die für den TuS Metzingen den Handball vertraten. Ende der 50er Jahre wurde dann auch eine Frauenmannschaft erstmals etabliert. Der Frauenhandball des TuS Metzingen erwies sich schnell als erfolgreich und gewann rasch an Stärke und Auszeichnungen bei so einigen Turnieren. Das ging so weit, dass sich die Damen des TuS Metzingen in den 70er Jahren zu einer festen Größe in der württembergischen Handballlandschaft zählen konnten. Mit der Gründung einer Regionalliga Mitte der 70er Jahre sind auch die Frauenhandballerinnen des Vereins weiter aufgestiegen. Es folgte eine lange Periode der regelmäßigen Erfolge und Spitzenleistungen in Regionalliga und Bundesliga. Auch Chancen auf den Europapokal sowie DHB-Pokal selbst waren mehrfach in Reichweite. Bis heute gehören die Damen des TuS Metzingen fest zur Bundesliga und 2012 gelang der Sprung in die 1. Bundesliga.

Über Nachwuchsmangel und Spielbegeisterung kann sich der TuS Metzingen nach wie vor nicht beklagen. Jugendarbeit wird großgeschrieben und die gemeinsamen Anstrengungen tragen entsprechend Früchte. Nicht umsonst sind die "TusSies" seit 20 Jahren erfolgreich mit im Spiel. Die 1. Damenmannschaft gehört mit ihren Spielerinnen im Schnitt zu den jüngsten unter den Bundesligamannschaften. Die Wurzeln so mancher Nationalspielerin liegen beim TuS Metzingen.

Erfolge

Erfolge

Aufstieg in die 1. Bundesliga: 2012

Halle

Halle

Ob man nun zur Handballjugend oder zur 1. Damenmannschaft gehört, viel und hart trainiert wird in der Ösch-Sporthalle Metzingen. Das Sportzentrum Ösch in der Noyon-Allee bietet sehr gute Voraussetzungen für erfolgreiches Training. Die innerhalb eines Jahres errichtete Sporthalle, die eine Erweiterung der alten Ösch-Halle darstellt, wurde 2007 eingeweiht und bietet neben Handball auch anderen Sportarten eine Wirkungsstätte. In der größeren der beiden Hallen haben die Handballerinnen ihr Zuhause. Vor heimischen Publikum finden auf über 1200 m² die packenden Heimspiele um den Aufstieg statt. Vor über 400 Sitzplätzen und zusätzlichen 100 Stehplätzen kann es da schon mal hoch hergehen. Wenn grad kein Spiel ansteht, wird von der Jugend bis zu den ersten Damen in der dreifach unterteilbaren Halle trainiert. Auch die zweite Halle steht der ersten in kaum etwas nach. Mit über 1100 m² an Nutzfläche, 70 Sitzplätzen sowie weiteren 100 Stehplätzen ist sie zwar für weniger Publikum ausgelegt, bietet jedoch gleichen Trainingskomfort wie Halle I.

Ösch-Sporthalle Metzingen
Öschweg 2 / Noyon-Allee
72555 Metzingen

News

Handball Tippspiel
Handball-Vereins-App