Startseite » Datencenter » TSG Ludwigshafen-Friesenheim

TSG Ludwigshafen-Friesenheim

Mannschaftsfoto

Mannschaftsfoto

TSG Ludwigshafen-Friesenheim
Mannschaft der TSG Ludwigshafen-FriesenheimFoto: TOYOTA Handball-Bundesliga

Kader

Kader

Nr. Name Position Geburtsdatum
1 Kevin Klier TW 17.08.1984
2 Sergiu Dumitru RL 27.02.1987
4 Philipp Grimm LA 27.01.1985
5 Andrej Kogut RM 09.04.1988
11 Nils Brandt RA/RR 15.11.1982
12 Maximilian Bender TW 29.06.1990
13 Steffen Bühler KM 17.04.1985
15 Ognjen Backovic RL 15.05.1980
17 Benjamin Matschke RL/RM 19.07.1982
20 Marco Hauk RA 08.09.1984
21 Jan Bernd Claussen RL/RM 11.02.1992
22 Mindaugas Veta RR 09.09.1984
23 Alexander Becker KM 27.09.1991
26 Felix Kossler RA 13.05.1987
33 Niklas Schwenzer LA 26.12.1992
69 Christian Klimek KM 08.01.1990
84 René Fischer KM 07.02.1992
99 Sascha Gieger TW 27.06.1991
- Thomas König Trainer 16.10.1963

Zugänge

Zugänge

Name Position Geburtsdatum Verein
Felix Kossler RA 13.05.1987 TV Großwallstadt
Ognjen Backovic RL 15.05.1980 BM Puerto Sagunto
Steffen Bühler KM 17.04.1985 SG BBM Bietigheim
Jan Bernd Claussen RL/RM 11.02.1992 TuSpo Obernburg
Sergiu Dumitru RL 27.02.1987 HG Oftersheim/Schw.

Abgänge

Abgänge

Name Position Geburtsdatum Verein
Stephan Pfeiffer TW 08.04.1975 -
Vladimir Bozic TW 24.03.1983 -
Niklas Ruß LA 13.12.1990 Rhein-Neckar Löwen
Andreas Friedrich LA 11.01.1991 -
Alexander Eusterholz RA 08.01.1991 -
Christian Dissinger RL 15.11.1991 Kadetten Schaffhausen
Frank Müller RM 04.05.1986 -
Janko Bozovic RR 14.07.1985 TV Emsdetten
Gábor Ancsin RR 27.11.1990 SC Szeged
Stefan Bonnkirch RR 19.05.1982 SG Wallau
Evgeni Pevnov KM 13.02.1989 Füchse Berlin
Jan-Lars Gaubatz RA/RR 11.07.1989 VfL Gummersbach
Gunnar Dietrich RL/RM 03.03.1986 TBV Lemgo

Verein

Verein

In Ludwigshafen am Rhein hat die Turn- und Sportgemeinde 1881 Friesenheim e. V. Ihren Sitz. Genauer gesagt wurde die Mannschaft nach dem Ludwigshafener Stadtteil benannt. Derzeit sind etwa 1.000 Mitglieder in dem Sportverein verzeichnet. Außerdem gibt es vier Männermannschaften, viele Jugendmannschaft und eine Mannschaft für Frauen.

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde die TSG Friesenheim gegründet. Zusammen geschlossen haben sich dabei der Turnverein Friesenheim und die Turngesellschaft Friesenheim, wobei zunächst noch von der TG Friesenheim gesprochen wurde. Eine Namensänderung erfolgte im Jahr 1954. Seit dieser Zeit ist nur noch von der Turn- und Sportgemeinde 1881 Friesenheim e. V., deren Spieler heute als die "Eulen" bezeichnet werden, die Rede.

Seit dem Jahr 1993/94 würde über die zweite Handball-Bundesliga Süd eine Ewigen Tabelle geführt. In dieser Tabelle wurde die TSG Friesenheim zum ersten Mal in der Saison 1995/96, als die Mannschaft zum ersten Mal zweitklassig spielte. Mittlerweise liegt die Mannschaft, die in der 2. Handball-Bundesliga Süd spielt, auf Platz 1 der Tabelle. Den Aufstieg in die erste Handballbundesliga konnte die Mannschaft kurz vor Ende der Saison des Jahres 2009/2010 durch einen Sieg gegen die Mannschaft vom TUSPO Obernburg erreichen.

Nachdem die Mannschaft 14 Jahre lang zuvor in der zweiten Bundesliga gespielt hat, konnte der TSG Friesenheim in der Handball-Saison 2010/2011 erstklassig spielen. Ein weiteres Highlight war im Rahmen dieser Saison die Fernseh-Übertragung eines Handball-Spieles gegen den THW Kiel. Doch die Mannschaft konnte noch viel mehr Erfolge feiern, wie beispielsweise die deutsche Handballmeisterschaft in den Jahren 1929 und 1930. Mehr als fünf Jahrzehnte später begann im Jahr 1986 eine Aufstiegswelle, die die Mannschaft von der Bezirksliga 1993 in die Regionalliga führen sollte. Ähnlich erfolgreich ging es weiter, wie die Zeit nach dem Aufstieg in die zweite Liga gezeigt hat. Unter anderem zählen außerdem die dritten Plätze in der zweiten Liga Süd, die in den Jahren 2001, 2002 und 2004 erreicht wurden. 

Erfolge

Erfolge

Aufstieg in die 1. Bundesliga: 2010

Halle

Halle

Ausgetragen werden die Spiele in der Friedrich-Ebert-Halle, die auch als Eberthalle bekannt ist. Es handelt sich um eine Multifunktionshalle, die im Jahr 1965 entstanden ist. Erreichen können Besucher der Spiele die Friedrich-Ebert-Halle im Ebertpark. Hinsichtlich der Ausstellungsfläche liegt bei der Eberthalle eine Größe von 3.900 Quadratmetern vor, die sich über den großen Saal erstreckt. 

Friedrich-Ebert-Halle Erzbergerstraße 67063 Ludwigshafen

News

Handball Tippspiel