Startseite » Datencenter » TPSG FRISCH AUF! Göppingen Frauen

FRISCH AUF! Göppingen

Mannschaftsfoto

Mannschaftsfoto

FRISCH AUF! Göppingen
Mannschaft von FRISCH AUF! GöppingenFoto: HBF / hbf-info.de

Kader

Kader

Nr. Name Position Geburtsdatum
4 Beate Scheffknecht RL 27.02.1990
7 Angela Dolder RL/RM 15.07.1983
8 Birute Stellbrink RL 31.10.1980
10 Maike Daniels RM 29.05.1985
11 Karin Weigelt RA/RR 30.04.1984
14 Jenny Karolius KM 24.05.1986
16 Ronja Grabowski TW 08.05.1989
16 Julia Schulz TW 04.09.1985
17 Nicole Dinkel RL/RM 01.02.1985
19 Maria Kiedrowski LA 05.05.1988
23 Jasmina Jankovic TW 06.12.1986
28 Anika Leppert KM 07.03.1990
55 Alena Vojtiskova RR 23.11.1983
- Aleksandar Knezevic Trainer 26.12.1968

Zugänge

Zugänge

Name Position Geburtsdatum Verein
Jasmina Jankovic TW 06.12.1986 Buxtehuder SV
Maria Kiedrowski LA 05.05.1988 HC Leipzig
Beate Scheffknecht RL 27.02.1990 SG BBM Bietigheim
Maike Daniels RM 29.05.1985 HC Leipzig
Anika Leppert KM 07.03.1990 HSG Blomberg-Lippe
Angela Dolder RL/RM 15.07.1983 Brabrand IF
Ronja Grabowski TW 08.05.1989 VfL Waiblingen

Abgänge

Abgänge

Name Position Geburtsdatum Verein
Charlotte Schumacher TW 26.09.1986 -
Alexandra Meisl TW 17.08.1978 -
Joyce Hilster LA 01.06.1983 Bayer Leverkusen
Alisa Berger RM 06.03.1993 SG H2Ku Herrenberg
Katrin Schröder KM 29.08.1982 Thüringer HC
Christine Dangel KM 22.12.1980 -
Frances Günthel LA/RM 08.03.1986 -
Anita Herr RM/RR 25.01.1987 SG Kickers-Sindelfingen

Verein

Verein

Die Turn- und Polizeisportgemeinschaft Frisch Auf Göppingen e.V., besser bekannt als Frisch Auf! Göppingen ist ein Traditionsverein aus Baden-Württemberg. Schon seit dem Jahr 1896 wird in diesem Verein Sport in vielen verschiedenen Abteilungen betrieben. Im Jahr 1971 wurden die Vereine Turnclub Frisch Auf Göppingen und der Polizeisportverein Göppingen zusammengelegt. Besonderen Wert wird im Verein auf die Jugendarbeit und die Nachwuchsförderung gelegt. Seit 2008 betreibt der Verein ein Nachwuchscenter, dass von den Sponsoren der Handball-Bundesliga unterstützt wird. Dieses Center ist zertifiziert und verfolgt besondere Ziele in den unterschiedlichen Altersklassen des Vereins. Ein altersgerechtes, leistungsorientiertes Training steht dabei an oberster Stelle. In circa 20 Abteilungen können Sportbegeisterte jeden Alters den unterschiedlichsten Sportarten nachgehen. Zu den Abteilungen des Vereins gehört beispielsweise Leichtathletik, Rollstuhlbasketball, Tischtennis, Tennis, Geräteturnen aber auch Badminton, Boxen, Faustball, Fußball und Gymnastik um nur einige zu nennen. Die bundesweit bekanntesten Abteilungen sind allerdings die Handballabteilungen des Sportvereins. Frisch Auf! Göppingen ist der einzige deutsche Verein der eine Damen und eine Herrenmannschaft in der 1. deutschen Hallenhandball Bundesliga stellt.

Schon in der Saison 2006/2007 spielte die Damenmannschaft von Frisch Auf! Göppingen in der ersten Handball-Bundesliga. Der Klassenerhalt wurde aber nicht geschafft und ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga folgte. Im darauf folgenden Jahr gelang der Mannschaft aber der direkte Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Seither ist die Damenmannschaft erstklassig geblieben und spielt auch international eine Rolle. Die Handballabteilung der Damen ist eine eigenständige Gesellschaft und firmiert unter dem Namen Thop.iwent-Frisch Auf Göppingen-Sport-Dienstleistungs GmbH, kurz auch FAG genannt. Die Frauen des Vereins werden daher auch mit dem Spitznamen "FA-Frauen" betitelt. Seit ihrem direkten Wiederaufstieg belegen die Damen Plätze im oberen Mittelfeld der Handballtabelle. Sie haben sich in der Saison 2011 für die Teilnahme am IHF-Pokal qualifiziert und bestritten dort die 3. Runde. Im DHB-Pokal, dem nationalen Handballpokal, standen die Damen von Frisch Auf! Göppingen im gleichen Jahr im Achtelfinale.

Erfolge

Erfolge

Aufstieg in die 1. Bundesliga: 2006, 2008

Halle

Halle

Die Heimspiele des Vereins werden auf nationaler und internationaler Ebene von beiden Abteilungen in der neu renovierten und ausgebauten EWS-Arena bestritten. Die Halle wurde in den Jahren 1964 - 1967 gebaut und war bis zum Umbau im Jahr 2008 unter dem Namen Hohenstaufenhalle bekannt. In der Umbauphase der Halle wich die Herrenmannschaft des Vereins in die Stuttgarter Porsche Arena aus. Die Damen empfingen ihre Gegner in der Neckartalsporthalle in Wernau. Nach dem Ausbau der EWS-Arena können jetzt bis zu 5.600 Zuschauer die Halle besuchen. Zu den Handballspielen des Vereins stehen 3.678 Sitzplätze zur Verfügung. Von den Anhängern des Vereins wird die EWS-Arena auch "Hölle Süd" genannt. 

EWS-Arena Göppingen (Hohenstaufenhalle)
Nördliche Ringstraße 87
73033 Göppingen

Internet: www.ews-arena.de

News

Handball-Shop