Startseite » Männer » 2. Bundesliga Männer » Emsdetten mit Sieg gegen Bad Schwartau zum Herbstmeister

Emsdetten mit Sieg gegen Bad Schwartau zum Herbstmeister

27.12.2012 - 13:21 Uhr

Der TV Emsdetten untermauerte gestern in einer erneut ausverkauften Emshalle, dass man zurecht die aktuelle Position eins in der 2. Handball Bundesliga einnimmt und nun auch den inoffiziellen Titel „Herbstmeister“ tragen darf.

Verdient und überlegen besiegte der TVE angefeuert von über 2000 frenetischen Fans den VFL Bad Schwartau mit 31:26 Toren. Dabei boten beide Teams eine bemerkenswerte kämpferische Leistung, die aufgrund der vielen Hinrunden Spiele, der  Pokalspiele und damit verbundenen „Englischen Wochen“  umso höhere Anerkennung bedarf.

Deshalb betonten auch beide Trainer in der anschließenden Pressekonferenz, dass man durchaus froh ist über die kommende WM Pause und das sicht- und spürbar war, dass die „Akkus“ der Spieler ziemlich leer sind. Diese Tatsache wurde auch vom fachkundigen Emsdettener Publikum gewürdigt, weshalb nicht nur jeder Treffer, sondern jede kämpferische Situation besonders lautstark unterstützt wurde.

Gästecoach Torge Greve  antwortete während  der gestrigen Pressekonferenz  auf die Frage, ob er mit der Erfahrung der nun erlebten 60 Minuten eine Lösung wüsste, wie man den TVE knacken könne sinngemäß: „ Der TVE ist im Moment schwer berechenbar, denn jeder der erfahrenen Spieler, der auf dem Parkett steht kann für Gefahr sorgen und vollstrecken. Selbst unter dem Druck des angezeigten Zeitspiels sucht und findet der TVE fast immer eine richtige Lösung“.

Patrik Liljestrand unterstrich diese Einschätzung noch damit, dass er darauf verwies, dass der TVE in der Torschützenliste keinen Spieler unter den Top Ten besitzt und trotzdem Tabellenführer ist.

Von Beginn wurde aufs Tempo gedrückt, nach 10 Minuten leuchtete ein 8:3 auf der Anzeigentafel. Vor allem der Rückraum zeigte sich in Spiel- und Torlaune und traf zu Beginn nach Belieben. Dann aber folgte ein kleiner Bruch, den die Gäste von der Ostsee nutzten, um in der 23. Minute durch Dennis Tretow zum 11:11 zu egalisieren. Der TVE wankte ein wenig, fiel aber nicht. In den letzten Minuten vor der Pause wurden die Zügel wieder angezogen, so dass die Fans zur Halbzeit zufrieden ein 16:13 quittieren konnten. Ein Blick in die Statistik zeigt: Im ersten Durchgang gingen 13 Tore auf das Konto des Rückraums, und das bei gerade einmal 16 (!) Versuchen.

Dass der Erfolg aber nicht nur auf der Durchschlagskraft von Bozovic und Co beruht, unterstrich die 2. Halbzeit. Kontinuierlich wurde die Führung ausgebaut, dabei spielte sich vor allem Rechtsaußen Mike Schulz in den Vordergrund. Fünf Tore bei sechs Versuchen lautet seine Bilanz in den zweiten 30 Minuten – Respekt! Seinen ersten Treffer landete der Youngster kurz nach der Pause zum 18:14, spätestens bei seinem dritten Tor zum 26:20 in der 52. Minute konnte der neunte Heimsieg der laufenden Saison als eingetütet gelten.

Quelle: TV Emsdetten
Autor: Handball.de
Diesen Beitrag im Forum diskutieren



Der Handball.de Vereinsrabatt

Zurück

Handball Tippspiel
Handball-Vereins-App