Startseite » Nationalmannschaft » Junioren » Baur geht mit 15er-Kader in die Qualifikation zur U21-WM

Baur geht mit 15er-Kader in die Qualifikation zur U21-WM

03.01.2013 - 23:24 Uhr

Trainer Markus Baur lässt sich für die Qualifikation zur U21-Weltmeisterschaft noch eine personelle Option: Bei der technischen Besprechung meldete der 41-Jährige am Donnerstagabend nur 15 statt 16 möglicher Spieler - und kann bei Bedarf gezielt mit einem Nachrücker reagieren. Das Turnier in der Krefelder Glockenspitzhalle beginnt am Freitag mit dem Spiel gegen Finnland (Anwurf 18 Uhr). Weitere Gegner sind Österreich (Samstag, 18.30 Uhr) und Tschechien (Sonntag, 13.30 Uhr). Nur der Sieger startet im Juli bei der WM in Bosnien-Herzegowina.

„Alle sind fit - wir können aus dem Vollen schöpfen”, sagte Baur nach der zweiten Trainingseinheit am Donnerstag. „Der Modus bringt es mit sich, dass ich einmal nachnominieren kann.” Zunächst kommen Torwart Jonas Maier, Kreisläufer Luca de Boer und Rechtsaußen Ramon Tauabo nicht zum Einsatz. U18-Europameister Maier laboriert noch an leichten Oberschenkelproblemen. Auf der rechten Seite begnügen sich Baur und sein Assistent Axel Kromer wie in den Spielen der Vorbereitung mit drei Linkshändern. Die Position am Kreis teilen sich Nils Torbrügge, Marcel Niemeyer und Kai Dippe.

In Krefeld hoffen Baur und die DHB-Junioren auf Heimvorteil, denn „die Halle wird wie im vergangenen Jahr gut gefüllt”. Im April 2012 lösten die DHB-Junioren ebenfalls in Krefeld das Ticket für die U20-Europameisterschaft.

Quelle: dhb.de
Autor: Handball.de
Diesen Beitrag im Forum diskutieren



Der Handball.de Vereinsrabatt

Zurück

Handball Tippspiel
Handball-Vereins-App