Startseite » 10 Fragen an... » Nationalmannschaft » Nationalmannschaft Frauen » Frauen » International Frauen » 10 Fragen an… Sabine Englert (30, FC Midtjylland Handbold)

10 Fragen an… Sabine Englert (30, FC Midtjylland Handbold)

Sabine EnglertZoom
Sabine EnglertFoto: Eibner-Pressefoto
20.11.2012 - 20:46 Uhr

Mehr als zehn Jahre hütete Sabine Englert das Tor der deutschen Nationalmannschaft. Nach 206 Länderspielen und der verpassten Olympia-Qualifikation erklärte sie im März 2012 ihren Rücktritt von der DHB-Auswahl. Nun konzentriert sie sich einzig und allein auf Ihren Verein. Seit 2009 spielt sie in Dänemark beim FC Midtjylland Handbold. Ihr Kontrakt läuft Ende der Saison zwar aus. Doch einer Vertragsverlängerung dürfte nichts im Wege stehen. 

Sabine Englert beantwortete nun unsere 10 Fragen und erzählte unter anderen, dass sie einmal Mannschaftskameradin von Nationalspieler Dominik Klein gewesen ist. 

1. Mein Spitzname ist… In Deutschland wurde ich häufig Bine oder Bummel genannt. 

2. Darum spiele ich Handball… Mein Bruder hat ebenfalls Handball gespielt. Als 5-Jährige kam ich oft mit in die Halle und wollte auch spielen. Seitdem bin ich eine begeisterte Handballspielerin. Bei den Minis habe ich übrigens zusammen mit Dominik Klein gespielt. 

3. Wenn ich keine Handballerin geworden wäre, dann wäre ich jetzt… ich habe früher gerne und häufig Tischtennis gespielt. Was ich beruflich gemacht hätte, weiß ich nicht. Ich habe eine Ausbildung zur Bankkaufrau absolviert und arbeite neben dem Handball stundenweise in der Buchhaltung. 

4. Mein Vorbild ist… Es gibt viele tolle Menschen, von denen ich mir etwas abschaue. Im Handball habe ich Andreas Thiel und Christine Lindemann sehr bewundert. 

5. Meine sportlichen Ziele, die ich noch erreichen möchte… Ich würde gerne noch einmal dänischer Meister werden und in der Champions League spielen. 2011 haben wir den Titel schon einmal gewonnen. Auch diese Saison sind wir oben mit dabei. Aufgrund des Playoff-Systems hat das allerdings nicht viel zu bedeuten. 

6. Der schönste Moment in meinem Leben war bisher… als wir die Bronzemedaille bei der WM 2007 gewonnen haben. Ich erinnere mich noch genau daran, als wir im Spiel um Platz 3 mit einem Tor führten. Rumänien bekam direkt vor Spielende noch einen Freiwurf, doch der Ball flog am Tor vorbei… Außerdem denke ich gerne an das Siebenmeterschießen in der dänischen Meisterschaft 2011 zurück. Ich habe zwei Würfe gehalten, wir gewannen und waren Meister. 

 7. Auf diese Gegenstände kann ich am wenigsten verzichten… Meinen Computer, damit ich mit der Heimat per Skype Kontakt halten kann. Außerdem wäre ich ohne meine Handballschuhe aufgeschmissen. 

8. Ein Traum, den ich mir gerne noch erfüllen möchte… Eines Tages würde ich gerne eine Familie gründen. Noch fehlt mir allerdings der Partner dafür. 

9. Mein Tipp für Nachwuchsspieler… Man sollte immer mehr trainieren als die anderen. Ich habe in meiner Jugend oft zusätzlich bei den Älteren mittrainiert und gespielt. 

10. In zehn Jahren… werde ich wieder in Deutschland leben und einen Beruf in der Wirtschaft ausüben. Ich arbeite gerne mit Zahlen. Aber bis dahin möchte ich noch einige Jahre Handball spielen. Es macht Spaß hier in Dänemark. Der Frauen-Handball steht hier etwas mehr im Rampenlicht als in Deutschland. Früher waren etwa drei Spiele pro Woche im Fernsehen zu sehen. Wegen der Wirtschaftskrise ist es leider etwas zurückgegangen. Meistens wird nur ein Spiel pro Woche übertragen. Es ist nicht mehr das Handball-Traumland wie vor einigen Jahren. 

Zurück

Handball Tippspiel
Handball-Vereins-App