Startseite » Männer » 1. Bundesliga Männer » 10 Fragen an... » 10 Fragen an… Jens Schöngarth (24, TuS N-Lübbecke)

10 Fragen an… Jens Schöngarth (24, TuS N-Lübbecke)

Jens SchöngarthZoom
Jens SchöngarthFoto: Eibner-Pressefoto
17.12.2012 - 15:32 Uhr

Jens Schöngarth ist der beste Beweis dafür, dass ein Vereinswechsel sich lohnen kann. Drei Jahre spielte der Rückraumspieler bei MT Melsungen. Über die Rolle des Jokers kam er meist nicht hinaus. Die Konsequenz: Im Sommer 2012 wechselte er zu TuS N-Lübbecke. Hier entwickelte sich der 2,03 Meter große Athlet schnell zu einer festen Größe. 

Jens Schöngarth beantwortete kürzlich unsere 10 Fragen. Nur um seinen Spitznamen macht er ein kleines Geheimnis. Vielleicht weiß ein Handball.de Leser, wie der Spitzname lautet!? 

1. Mein Spitzname ist… nicht jugendfrei und sollte daher im Internet nicht genannt werden (lacht)

2. Darum spiele ich Handball… Handball ist der schönste Sport der Welt. Ich kann mir keinen anderen Sport vorstellen, der mehr Dynamik, Leidenschaft und Spannung mit sich bringt. Auch mein Vater war ein begeisterter Handballspieler und später Trainer. Ich konnte kaum laufen, da bin ich bereits in fast allen Sporthallen im Süddeutschen Raum gewesen. 

3. Wenn ich kein Handballer geworden wäre, dann wäre ich jetzt… vermutlich Student im Bereich Management. Neben dem Handball mache ich aktuell eine Weiterbildung zum Sport-Mentalcoach. Das ist auch sehr interessant. Ich bereite nun erste Projekte vor und könnte mir gut vorstellen, nach der Karriere in diesem Bereich zu arbeiten. 

4. Mein Vorbild ist… der Basketballspieler Lebron James. Er ist ein unfassbarer Sportler, der viel Dynamik und Ehrgeiz besitzt. Von Rückschlägen ließ er sich nie aufhalten. 

5. Meine sportlichen Ziele, die ich noch erreichen möchte… Ich bin jung und habe noch den Großteil meiner Karriere vor mir. Zunächst liegt der Fokus darauf, dass wir mit Lübbecke nach dem guten Saisonstart wieder auf die Erfolgsspur finden. 

6. Der schönste Moment in meinem Leben war bisher… Der Gewinn der Weltmeisterschaft 2009 in Ägypten mit der U-21 Nationalmannschaft. Wobei für mich auch jedes einzelne Spiel in der Bundesliga ein Highlight ist. Davon hat man schließlich lange geträumt. Besonders bei den Derbys gegen Minden herrscht eine einzigartige Stimmung. 

 7. Auf diese Gegenstände kann ich am wenigsten verzichten… auf mein iPhone, mein iPad und ansonsten auf meine Freundin. 

8. Ein Traum, den ich mir gerne noch erfüllen möchte… Ich würde gerne eines Tages ein eigenes Haus besitzen. Aber vermutlich erst nach der Karriere. Als Profihandballer weiß man nie, wo man in einigen Jahren spielen wird. 

9. Mein Tipp für Nachwuchsspieler… Man sollte immer am Ball bleiben und sich von Rückschlägen nicht aufhalten lassen. Es ist wichtig, immer nach vorne zu schauen und bei jedem Training das Bestmögliche zu probieren. 

10. In 10 Jahren… bin ich hoffentlich ein erfolgreicher Geschäftsmann, weiterhin mit dem Handball verbunden und habe eine eigene Familie. 

Tags: jens schöngarth, tus n-lübbecke
Autor: Oliver Jensen
Diesen Beitrag im Forum diskutieren



Der Handball.de Vereinsrabatt

Zurück

Handball Tippspiel
Handball-Vereins-App